Textversion
Sie sind hier: Erkrankungen Osteoporose  
 OSTEOPOROSE
Ernährung
Bewegung
 ERKRANKUNGEN
Herzinsuffizienz
Bluthochdruck
Osteoporose
Erhöhtes Cholesterin
Helicobakter
Colitis ulcerosa
Morbus Crohn
Polypen und Adenome
Darmkrebs
OSTEOPOROSE

Definition

Die Krankheit Osteoporose ist durch eine verringerte Knochenmasse und eine poröse Knochenstruktur gekennzeichnet. Beides läßt den Knochen leichter brechen. Typische Bruchstellen sind an der Wirbelsäule, den Hüfte und dem Handgelenk.

Da der Knochenschwund lange Zeit ohne Anzeichen fortschreitet, kommt es nicht selten zu Brüchen ohne äußere Einflüsse. Das Heben einer Tasche oder festes Husten können hierfür schon ausreichen.

Lesen Sie hier nach, wie Osteoporose entsteht!

 

Ernährung Osteoporose-Erkrankte sollten auf eine kalziumreiche Ernährung achten.

   

Bewegung Bei der Vorbeugung und Unterstützung der Osteoporosetherapie hilft moderate Bewegung.

   

 

Was ist Osteoporose Wörtlich übersetzt heißt Osteoporose "poröser Knochen".

Behandlung Medikamente müssen über eine lange Zeit eingenommen werden.


Was ist Osteoporose