Textversion
Sie sind hier: Erkrankungen Osteoporose Ernährung  
 OSTEOPOROSE
Ernährung
Bewegung
 ERKRANKUNGEN
Herzinsuffizienz
Bluthochdruck
Osteoporose
Erhöhtes Cholesterin
Helicobakter
Colitis ulcerosa
Morbus Crohn
Polypen und Adenome
Darmkrebs
ERNÄHRUNG UND VITAMIN D
 

Kalzium ist der wichtigste Bestandteil des Knochens. Osteoporose-Patienten haben einen erhöhten Bedarf an Kalzium. Achten Sie darauf, dass Sie mit den täglichen Mahlzeiten mindestens 1.000 bis 1.500 mg Kalzium zu sich nehmen! Besonders reich an Kalzium sind Milch- und Milchprodukte (achten Sie wegen des Fettgehalts auf Magermilch-Produkte), Salate und Gemüsesorten wie Rucola, grüner Kohl oder Broccoli und bestimmte Mineralwasser (natriumarm!).

Besonders wichtig: Vitamin D

Vitamin D ist nötig, damit Kalzium vom Körper aufgenommen werden kann. Vitamin D wird sowohl durch den Einfluss von Sonnenlicht gebildet, als auch über die Nahrung aufgenomen.
Reich an Vitamin D sind Fisch (wie z. B. Sardinen, Thunfisch, etc.), Eier, Pilze etc.

Vitamin D muss meistens zusätzlich durch Tropfen zugeführt werden. Nach neuesten Erkenntnissen nicht nur im Kindesalter sondern besonders bei älteren Menschen.