Textversion
Sie sind hier: Erkrankungen Darmkrebs Risiken  
 DARMKREBS
Risiken
Vorsorge
 ERKRANKUNGEN
Herzinsuffizienz
Bluthochdruck
Osteoporose
Erhöhtes Cholesterin
Helicobakter
Colitis ulcerosa
Morbus Crohn
Polypen und Adenome
Darmkrebs
RISIKEN
 

Auch nach vielen Jahrzehnten der Forschung, lässt sich keine eindeutige Ursache für die Entstehung von Krebs benennen. Vielmehr kommt es beim Krebs durch Veränderungen oder Fehlbildungen der Erbsubstanz zum Entarten von Körperzellen. So hat man auch beim Darmkrebs, der als der genetisch am besten untersuchte Tumor gilt, herausgefunden, dass sich während der Umwandlung vom Adenom zum Karzinom immer mehr genetische Veränderungen in den Zellen anhäufen.

Meist tragen mehrere Faktoren zu diesem Umwandlungsprozess von der gesunden Zelle zur Krebszelle bei. Einige bekannte Risikofaktoren für eine Darmkrebserkrankung lassen sich benennen:

 
fettige und ballaststoffarme Ernährung
Übermäßiger Alkoholkonsum
Rauchen
Starkes Übergewicht
Vorhandensein von Adenomen im Darm
Chronische Entzündungen der Darmschleimhaut
Frühere Krebserkrankung der Brust, der Eierstöcke oder der Gebärmutter
Darmkrebspatienten in der engeren Verwandtschaft